1. Zum Inhalt
  2. Zum Hauptmenü
Inhalt

31.01.2019

Paula Bacher neue Präsidentin des Vereins „Trotzdem reden“

 
Martin Zingerle wird demnächst nach einigen Jahren des intensiven Engagements die Präsidentschaft des Vereins „Trotzdem reden“ zurücklegen. Mit der neuen Präsidentin Paula Bacher wird sich der Verein mit derselben Energie für die Entwicklung der Beratungsstelle für Unterstützte Kommunikation einsetzen.
Der Verein „Trotzdem Reden“ wurde in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe gegründet. Er finanziert die von Susanne Leimstädtner geleitete Beratungsstelle für Unterstützte Kommunikation in Brixen, welche Menschen berät und begleitet, die ohne Sprache sind, sei es von Geburt an, sei es durch Unfall oder Krankheit. Die Gründung des Vereins erfolgte durch Martin Zingerle, der das Ziel verfolgte, mit Hilfe von Spendengeldern einen landesweiten Dienst aufzubauen. Martin Zingerle suchte von Anfang an Sponsoren, plante Events und spendete auch persönlich.
Menschen, die sich nicht oder nicht ausreichend über Lautsprache mitteilen können, sind auf alternative Kommunikationsangebote angewiesen. Hilfe bietet die Unterstützte Kommunikation in Form von verschiedenen Hilfsmitteln (Gebärden, Bildkarten, Kommunikationshefte, Schrift, Buchstaben-Tabellen, digitale Geräte, Sprachausgabe-Geräte sowie Software auf entsprechenden Tablets).
Die Beratungsstelle begleitete und beriet bis heute 140 nicht-sprechende Klient/inn/en aus allen Bezirken Südtirols. Die Altersspanne lag zwischen 2 und 80 Jahren. Außerdem suchten Schulen um Beratung für einzelne Schüler/innen an, Einrichtungen um Fortbildungen und Therapeut/innen um Unterstützung bei der Arbeit mit nicht-sprechenden Patient/inn/en.


 

  zurück